Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Was sind PLA Trinkhalme ?

Nachwachsenden Rohstoffe, wie Maisstärke oder Zuckerrohrstärke sind die Grundlage des natürlichen Bio-Kunststoffes PLA (Poly-Lactid Acid / Poly-Milchsäure)

Diese vollständig biologisch abbaubaren Kunststoffe werden nicht auf Erdölbasis, sondern aus Stärke hergestellt. Daraus wird sogn. Poly-Milchsäure, Polylactid Acid(PLA) gewonnen. Damit PLA- zu einem hitzebeständigen Produkt verarbeitet werden kann, wird Talkpulver hinzugefügt und das PLA  kristallisiert – es entsteht c-PLA (c steht für „crystallized“ PLA). Durch die Kristallisation wird es besonders stabil und bis ca. 90°C. hitzebeständig.
Der CO2 Abgabe bei der Produktion von c-PLA ist im Vergleich zu „normalem“ Plastik (PET/PS) ca. 60% geringer. 

ENTSORGUNG der Bio-Trinkhalme

Die PLA Bio-Kunststoffe können nach Gebrauch entweder industriell kompostiert oder recycelt werden. Bei der Kompostierung zerfällt das Material zu CO2 und Wasser. Bei einer Vergärung entsteht zudem wiederverwertbares Bio-Gas. Bei einem sortenreinen Recycling kann das gebrauchte C-PLA wieder als Rohstoff gesammelt werden, um im nächsten Schritt recycelte Produkte aus Bio-Kunststoff herzustellen. Der CO2-Kreislauf bleibt geschlossen

Nachwachsenden Rohstoffe, wie Maisstärke oder Zuckerrohrstärke sind die Grundlage des natürlichen Bio-Kunststoffes PLA (Poly-Lactid Acid / Poly-Milchsäure) Diese vollständig biologisch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Was sind PLA Trinkhalme ?

Nachwachsenden Rohstoffe, wie Maisstärke oder Zuckerrohrstärke sind die Grundlage des natürlichen Bio-Kunststoffes PLA (Poly-Lactid Acid / Poly-Milchsäure)

Diese vollständig biologisch abbaubaren Kunststoffe werden nicht auf Erdölbasis, sondern aus Stärke hergestellt. Daraus wird sogn. Poly-Milchsäure, Polylactid Acid(PLA) gewonnen. Damit PLA- zu einem hitzebeständigen Produkt verarbeitet werden kann, wird Talkpulver hinzugefügt und das PLA  kristallisiert – es entsteht c-PLA (c steht für „crystallized“ PLA). Durch die Kristallisation wird es besonders stabil und bis ca. 90°C. hitzebeständig.
Der CO2 Abgabe bei der Produktion von c-PLA ist im Vergleich zu „normalem“ Plastik (PET/PS) ca. 60% geringer. 

ENTSORGUNG der Bio-Trinkhalme

Die PLA Bio-Kunststoffe können nach Gebrauch entweder industriell kompostiert oder recycelt werden. Bei der Kompostierung zerfällt das Material zu CO2 und Wasser. Bei einer Vergärung entsteht zudem wiederverwertbares Bio-Gas. Bei einem sortenreinen Recycling kann das gebrauchte C-PLA wieder als Rohstoff gesammelt werden, um im nächsten Schritt recycelte Produkte aus Bio-Kunststoff herzustellen. Der CO2-Kreislauf bleibt geschlossen

Zuletzt angesehen